Loading...

Einen saftigen Nusskuchen ohne Mehl zu backen, ist nicht schwer. Wir stellen dir ein Rezept mit regionalen Walnüssen vor und verraten dir, wann der beste Zeitpunkt ist, den Kuchen nachzubacken.

Nusskuchen ohne Mehl: Diese Zutaten sind wichtig

Die Hauptzutat für diesen Kuchen sind gemahlene Walnüsse aus der Region.
Die Hauptzutat für diesen Kuchen sind gemahlene Walnüsse aus der Region. (Foto: Utopia/ Maria Hohenthal)

Folgende Zutaten benötigst du für deinen Nusskuchen ohne Mehl:

Für den Teig:

Für die Glasur:

Zusätzlich:

  • ein wenig Butter zum Fetten der Backform
  • etwas Mehl oder gemahlene Walnüsse zum Bestreuen der Backform

Diese Küchenutensilien dürfen nicht fehlen:

  • 2 Rührschüsseln
  • Handrührgerät
  • Kastenform
  • 2 Kochtöpfe, die ineinander passen

Zubereitungszeit:

  • etwa 20 Minuten plus 60 Minuten Backzeit

Rezept für selbstgemachten Nusskuchen ohne Mehl

Für die Zubereitung brauchst du zwei Rührschüsseln: eine für den Eischnee und eine für die restlichen Zutaten.
Für die Zubereitung brauchst du zwei Rührschüsseln: eine für den Eischnee und eine für die restlichen Zutaten. (Foto: Utopia/ Maria Hohenthal)

Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie du bei der Zubereitung vorgehst.

Der Teig:

  1. Fette die Springform mit etwas Butter ein.
  2. Bestreue die gefetteten Stellen mit etwas Mehl oder geriebenen Walnüssen.
  3. Trenne vier Eier in zwei Rührschüsseln nach Eigelb und Eiweiß.
  4. Gib das fünfte Ei zum Eigelb dazu.
  5. Schlage die vier Eiklar zu Eischnee.
  6. Verrühre das Eigelb mit dem Zucker und Vanillezucker zu einer dicken, cremigen Masse. Das kann bis zu 5 Minuten dauern.
  7. Gib das Salz, den Kakao, das Backpulver und das Zimt zum Eigelb hinzu.
  8. Rühre die Hälfte der geriebenen Walnüsse in den Teig ein und mixe den Teig gut durch.
  9. Vermenge das Backpulver mit den restlichen geriebenen Walnüssen.
  10. Hebe vorsichtig das geschlagene Eiweiß und die Walnüsse unter den Teig.
  11. Fülle den fertigen Teig in die Kastenform und streiche die Oberfläche glatt.
  12. Backe den Kuchen etwa 50 bis 60 Minuten bei 175 Grad Celsius im Backofen.
  13. Lasse den Kuchen auf einem Gitterrost vollständig abkühlen.
  14. Bestreiche ihn anschließend ganz dünn mit Aprikosenmarmelade. Damit verschließt du die Poren vom Kuchen und kannst die Glasur schöner und leichter verteilen. Dieser Vorgang heißt Aprikotieren.

Schokoladenglasur:

  1. Bereite die Schokoladenglasur nach der Anleitung Schokoglasur selber machen – Rezept mit 2 Zutaten zu.
  2. Verteile die warme Schokoglasur auf dem Kuchen.
  3. Gieße dazu die Glasur zügig über den Kuchen und verteile sie mit einem großen Messer.

Tipp: Zu deinem Nusskuchen schmeckt etwas Sahne und ein warmer Rotbuschtee.

Einkaufstipps für Nusskuchen ohne Mehl

Verwende für diesen leckeren Kuchen am besten Bio- und Fairtrade-Produkte.
Verwende für diesen leckeren Kuchen am besten Bio- und Fairtrade-Produkte. (Foto: Utopia/ Maria Hohenthal)

Verwende für die Zubereitung vom Nusskuchen Zutaten in Bio-Qualität. So vermeidest du Pestizide in deinen Lebensmitteln, denn die sind in der ökologischen Landwirtschaft verboten. Achte beim Einkauf von Kakao, Schokolade und Zimt zudem auf Fairtrade-Qualität. Dadurch erhalten die Kleinbauern in den Anbaugebieten für die Waren einen fairen Preis und werden nicht ausgebeutet.

Weiterführende Information zum Thema Fairtrade findest du in diesen Artikeln:

Wissenswertes über Walnüsse

  • Walnüsse haben zwischen September und November Saison. Dies stellt also den besten Zeitraum dar, um einen Nusskuchen zu backen. Weitere Saisonzeiten kannst du unserem Utopia-Saisonkalender entnehmen.
  • Über das Schwarze Meer gelangte die Walnuss nach Italien. Mittlerweile wird sie auch in Deutschland angebaut.
  • Wir empfehlen dir die Nahrungsmittel, die du für den Nusskuchen ohne Mehl benötigst, mit einem Bio-Siegel aus ökologischem Anbau von regionalen Anbietern zu erwerben. So unterstützt du Lebensmittel mit kurzen Transportwegen und vermeidest mögliche Pestizide.

:

Loading...

Write A Comment